Termine

Datum Uhrzeit Stück Spielort
19.01.2014 16:00 Kufuna Kifaru-Nashörner zähmen - Musiktheater Lupe Theaterwerk Albstedt
11.02.2014 09:30 + 11:00 Jo im roten Kleid - Theater Triebwerk LOT-Theater, Braunschweig
12.02.2014 09:00 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink Nienburger Kulturwerk
13.02.2014 09:00 + 10:00 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink Kulturverein der Stadt Garbsen
14.02.2014 15:00 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink Kulturinitiative Seelze
16.02.2014 15:30 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink Lagerhalle, Osnabrück
20.02.2014 10:00 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink Seefelder Mühle, Stadland
28.02.2014 10:00 Die Ideenfänger - Clapp & Buchfink FredenbergForum, Salzgitter
20.03.2014 10:00 Kufuna Kifaru-Nashörner zähmen - Musiktheater Lupe BEGU Lemwerder
23.05.2014 10:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater FredenbergForum, Salzgitter
25.05.2014 11:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater KASCH, Achim
31.05.2014 16:00 Rawums - Florschütz & Döhnert* Theater Fadenschein, Braunschweig
01.06.2014 11:00 + 16:00 Rawums - Florschütz & Döhnert* Theater Fadenschein, Braunschweig
02.06.2014 09:30 Rawums - Florschütz & Döhnert* Theater Fadenschein, Braunschweig
03.06.2014 09:00 + 10:30 Rawums - Florschütz & Döhnert* Kulturverein der Stadt Garbsen
21.09.2014 11:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock KASCH, Achim
23.09.2014 10:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Alte Polizei, Stadthagen
24.09.2014 09:00 + 11:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Nienburger Kulturwerk
25.09.2014 09:00 + 10:30 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Kulturverein der Stadt Garbsen
26.09.2014 evtl. 10:00 + 15:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Kulturinitiative Seelze
28.09.2014 15:30 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Lagerhalle, Osnabrück
01.10.2014 10:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock BEGU Lemwerder
02.10.2014 evtl. vormittags Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Theaterwerkstatt Quakenbrück
03.10.2014 16:00 Fiete Anders - Figurentheater Marmelock Theaterwerkstatt Quakenbrück
09.10.2014 10:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Alte Polizei, Stadthagen
10.10.2014 10:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* FredenbergForum, Salzgitter
12.10.2014 15:30 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Lagerhalle, Osnabrück
15.10.2014 09:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Nienburger Kulturwerk
16.10.2014 09:00 + evtl. 11:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Kulturverein der Stadt Garbsen
17.10.2014 15:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Kulturinitiative Seelze
19.10.2014 16:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Universum, Bramsche
26.10.2014 16:00 Geschichten mit Soße und Nudelmütze - Theater Fetter Fisch* Theaterwerkstatt Quakenbrück
16.11.2014 16:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater Universum, Bramsche
19.11.2014 10:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater Seefelder Mühle, Stadland
20.11.2014 09:00 + 10:30 Verflixter Ratz - Tandera Theater Kulturverein der Stadt Garbsen
21.11.2014 evtl. 10:00 + 15:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater Kulturinitiative Seelze
22.11.2014 16:00 Verflixter Ratz - Tandera Theater Theaterwerkstatt Quakenbrück
23.11.2014 15:30 Verflixter Ratz - Tandera Theater Lagerhalle, Osnabrück
05.12.2014 09:00 + 10:30 Rawums - Florschütz & Döhnert* Theater Metronom, Visselhövede
06.12.2014 15:00 Ssst! - Florschütz & Döhnert* LOT-Theater, Braunschweig
08.12.2014 10:00 Ssst! - Florschütz & Döhnert* LOT-Theater, Braunschweig
09.12.2014 10:00 Ssst! - Florschütz & Döhnert* LOT-Theater, Braunschweig
14.12.2014 11:00 + 16:00 Rawums - Florschütz & Döhnert* Theaterwerk, Albstedt
15.12.2014 10:00 + 16:00 Rawums - Florschütz & Döhnert* Lagerhalle, Osnabrück

Stücke

Fiete Anders (Figurentheater Marmelock)

Fiete Anders (Figurentheater Marmelock)

Figurentheater Marmelock „Fiete Anders, eine Geschichte vom Anderssein“
ab 4 Jahren
Gerda Koslowski arbeitet in einer Spedition und sortiert Pakete, die in ganz Deutschland verteilt werden. Ihre Arbeit ist eintönig und sie fühlt sich zwischen den Bergen von Kartons lebendig begraben. Da landet auf ihrem Packtisch ein lebendiges, trauriges Schaf. Sie nennt ihn Fiete Anders, weil er anders ist. Er ist nicht wollweiß wie alle aus seiner Schafherde, sondern er ist rot-weiß gestreift. Kann Gerda Koslowski diesem Schaf helfen, wieder fröhlich zu werden? Mit Hilfe von Kisten, die sie öffnet, aufklappt, umdreht … entfaltet sich immer wieder eine neue Welt – Eine Geschichte entsteht: eine grüne Wiese am Deich, ein Gemüseladen, ein Leuchtturm …Tief in seinem Herzen spürt Fiete Anders, dass es irgendwo einen Ort geben muss, wo anders richtig ist. Von dieser Sehnsucht getrieben, macht er sich, gemeinsam mit Gerda, auf die Suche und trifft auf einige Zeitgenossen: einen italienischen Gemüsehändler, einen Straßenköter, eine freche Rattenbande vom Müllberg …Doch nie fühlt Fiete sich heimisch. Erschöpft und mutlos klettert er schließlich in einen Karton und schläft ein. Als er aus der Kiste klettert, traut er seinen Ohren und Augen kaum: Da ist ein Meeresrauschen, das ihm ein vertrautes Wonnegefühl über den Rücken rieseln lässt. Da steht der Leuchtturm, der genauso anders ist wie er … Fiete ist anders als die anderen, aber er ist angekommen!

Die Ideenfänger (Clapp & Buchfink)

Die Ideenfänger (Clapp & Buchfink)

Clapp & Buchfink „Die Ideenfänger“
Geschichten Erfinden - ein Improvisationstheater-Projekt
Eine Impro-Show für Kinder? - Mehr noch: Ein Erzähltheaterprojekt mit verschiedensten Spiel- und Improvisationstechniken, Schauspiel, Figuren, Slapsticks und Musik … Live auf der Bühne entstehen immer wieder neue Geschichten, die berühren oder faszinieren. Und das Publikum entscheidet mit, wohin sie sich entwickeln. Ob nun eine sagenhafte Verwandlungsgeschichte im Märchenstil oder die Abenteuer eines einsamen Ritters entstehen, ob es sich um die Sehnsucht einer Schnecke oder die Eifersucht eines Piraten handelt, ob Freundschaft oder Liebe, Neid, Angst oder Mut im Vordergrund stehen ... das hängt ganz von den Vorschlägen und Ideen des Publikums ab. Garantiert ist nur, dass eine einzigartige Geschichte entsteht, die es so noch nie zuvor gegeben hat.
Themen und Genres
Je nach Altersgruppe und Publikumsvorschlägen sind möglich:
Neue Märchen, Abenteuergeschichten, Tiere, Fabeln, Sagen, Comic und Slapstick, Krimis und Action, Mythen neu erzählt, Piratendramen oder Fiction, Versch. Epochen oder Zeitalter, Gefühlsmomente ... oder Themen nach Absprache
Hintergründe
Kreativität hat keine Konjunktur? Im Gegenteil: Frisch erfundene Geschichten können bei den Zuschauern eine Flut von Ideen auslösen und nicht nur bei Kindern neues Vertrauen in die Vielfalt ihrer eigenen Fantasie und Kreativität schaffen.
Nach zahlreichen Probeaufführungen in Schulklassen aller Altersgruppen zeigte sich: Die Kinder verfolgen mit großer Konzentration und Hingabe die Geschichten und füttern sie begierig mit eigenen Vorschlägen.
In Zeiten der kollektiven Schwarzmalerei wollen wir die ganze Farbigkeit unserer Geschichten dem entgegenstellen, wollen inspirieren und zum Nachahmen anregen.
Zielgruppen: Wir spielen für unterschiedliche Altersgruppen. Die Geschichten und der Spielstil richten sich nach dem Publikum.
Beispiel: 4-7 Jahre / 6-10 Jahre / 11-16 Jahre und Erwachsene

Kufuna Kifaru-Nashörner zähmen (Musiktheater Lupe)

Kufuna Kifaru-Nashörner zähmen (Musiktheater Lupe)

eine Geschichte zwischen Generationen und Kontinenten
Auf einer Parkbank treffen sich ein alter Mann, eine Geschäftsfrau und eine junges afrikanisches Mädchen. Was so harmlos klingt, entwickelt sich zu einem Kampf um Recht und Unrecht, um Respekt, um das Gewohnheitsrecht auf die Bank. Um Freiheit, um alte Vorurteile und eingefahrene Denkweisen. Zu einem wahren Kampf zwischen menschlichen Nashörnern.
Ein Nashorn zu zähmen bedeutet nach einem afrikanischen Sprichwort, etwas Unmögliches zu schaffen. „Kufuna Kifaru“ erzählt, wie die drei Menschen verschiedener Generationen in drei verschiedenen Lebenssituationen und drei verschiedenen Sichtweisen der Dinge ihr große Aufgabe, -“ihr Nashorn zu zähmen“ in Angriff nehmen.
„Lass die Finger davon, das hat noch nie geklappt!“ sagt der Alte.
„Sollten wir mal durchrechnen!“ sagt die Frau
„Probieren wir´s doch einfach aus!“ sagt das Mädchen.
„Kifuna Kifaru“ ist eine berührende Geschichte zwischen, Generationen und Kulturen.
Ein Theaterstück mit Musik und Tanz und einem Hauch afrikanischer Kultur….

Geschichten mit Soße und Nudelmütze (Theater Fetter Fisch)*

Geschichten mit Soße und Nudelmütze (Theater Fetter Fisch)

Geschichten mit Soße und Nudelmütze, Theater für Leute ab 6 Jahren
Auf Empfehlung einer guten Freundin findet eine, von ihrem Leben und ihrer Arbeit gestresste Dame (Cornelia Kupferschmid), den Weg ins „Gasthaus zum Fetten Fisch“. Doch das Gasthaus – Tische, Stühle, Wände, alles – besteht aus Papier. Auf der Speisekarte stehen keine Gerichte sondern Geschichten! Der kauzige Kellner (Jan Sturmius Becker), der dort bedient, ist in Wirklichkeit ein verwunschener Prinz. Er wird erst dann erlöst, wenn er jemanden findet, der bereit ist, auf einer Tauchfahrt durch Geschichten folgendes Rätsel zu lösen: Was ist wichtiger als Gold und Edelsteine? Solange niemand die Geschichten durchlebt und dadurch die Bausteine zur Lösung des Rätsels findet, muss der Kellner im Gasthaus-Geschichten-Labyrinth herumirren. Jetzt ist mit dieser, zugegebenermaßen ziemlich zauberhaften Dame, endlich eine Lösung in Sicht.
Eine wilde Theater- Odyssee für Leute für Leute ab sechs Jahren durch die Märchen- und Geschichtenwelten unserer und vergangener Tage!

 

*„Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.“

Jo im roten Kleid (Theater Triebwerk)

"Die Geschichte von "Jo im roten Kleid" ist die Geschichte eines neuen Helden, der viel Mut aufbringen muss, um er selbst zu sein", so heißt es auf der Hompeage des Verfassers; sie handelt von einem Jungen, der sich entgegen gängiger Geschlechterrollen und Klischees das rote Kleid seiner Mutter anzieht und damit auf die Straße geht. Erzählt wird diese scheinbar so einfache Geschichte in Jens Thieles Bilderbuch von einem Mann, der gemeinsam mit einem Jungen Bilder betrachtet. "Bist du das auf dem Bild", fragt ihn der Junge. "Ja, das bin ich als Kind. Wenn du willst, kann ich dir etwas aus meiner Kindheit erzählen!" Doch der Junge möchte nichts "Langweiliges von früher" hören, also erzählt ihm der Mann, was er tun würde, wenn er heute ein Junge wäre, wie er sich heimlich ein Kleid anziehen und im Spiegel bewundern würde, wie er sich einen Film ausdenken würde, in dem er die Hauptrolle spielt; einen Jungen namens Jo, der auch ein rotes Kleid trägt und deshalb verfolgt, gehetzt und gehänselt, aber auch geliebt wird. "Und was würde passieren, wenn dein Film zu Ende ist und du noch immer vor dem Spiegel stehst?", fragt der Junge schließlich. "Dann würde ich ihm Kleid meiner Mutter hinaus auf die Straße gehen, damit mich alle sehen." "Du hast vielleicht Nerven! Mal ehrlich: das alles würdest du machen, wenn du heute ein Kind wärst?" "Nein, das habe ich dmals gemacht, als ich ein Kind war."

Rawums (Florschütz & Döhnert)*

Fallen ist federleicht. Fliegen ist schwer. Träumen ist zerbrechlich wie ein Ei. Ein Ei möchte fliegen, aber es darf nicht fallen, denn es ist zerbrechlich. Während das Ei vom Fliegen träumt, spielen ein Mann und eine Frau auf charmante clowneske Weise alle Möglichkeiten des Fallens und Fliegens durch. Mit Bildern und Worten erzählen die Beiden von dem Unterschied zwischen Leichtigkeit und Schwere. Es gibt Gesetzmäßigkeiten: eine Feder schwebt, ein Sack plumpst hinab. Aber können ein Haus, ein Stuhl, ein Mensch fliegen? Jedes Gesetz hat auch Ausnahmen. Zwischen Oben und Unten, Himmel und Erde ist vieles; und mit Poesie ist eben alles möglich – auch das Fliegen.
Bitte beachten: nur Doppelvorstellungen!! Da der Aufwand für Auf- und Abbau sehr groß ist! Unbedingt Technikplan beachten!
Zuschauerbegrenzung: 80 bei Gruppenvorstellungen, 60 bei Familienvorstellungen

 

*„Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.“

Ssst! (Florschütz & Döhnert)*

Die Bühne öffnet sich für ein clowneskes Päarchen, das hoch konzentriert, doch voller Schabernack eine kleine Theatermaschinerie in Gang setzt. Ihre Hosen- und Jackentaschen besitzen eine unergründliche Tiefe, aus
denen sie die erstaunlichsten Dinge zu Tage fördern.
Taschen von solcher Größe beherbergen allerdings auch Geheimnisse, von denen selbst die beiden Komödianten bislang nichts wussten: Ein winziges weißes Kaninchen.
Kein gewöhnliches Kaninchen, sondern eins von der Art, wie sie normalerweise unter dem Hut eines Magiers wohnen. Das Kaninchen erscheint und verschwindet wie es ihm gerade passt.
Was soll man mit diesem Überraschungsgast machen?
Mit fast Nichts, einem Haufen Humor, vielen Tricks, einer E- Gitarre und Motiven aus Liedern von Franz Schubert werden die Zuschauer auf eine Reise in die Phantasie mitgenommen.
Unter den virtuosen Händen von florschütz & döhnert wird das Winzige grandios, das Unbedeutende
einzigartig und die Bühne ein Kosmos, in dem alles passieren kann.


*„Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.“

*diese Veranstaltungen sind besonders gefördert durch das Nationale Performance Netz

*„Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.“